Rom – eine Städtereise nach Bella Italia

Italien ist bekannt für seine Weine, seine Pizzen und vorzüglichen Nudelgerichte sowie das hervorragende Eis. In der Hauptstadt Rom kann man all dies genießen und dabei wunderbare Bauwerke und Sehenswürdigkeiten bestaunen. Alle Wege führen nach Rom, so heißt es, und tatsächlich sollte die Hauptstadt jeder mindestens einmal in seinem Leben gesehen haben. Nach Rom gelangt man ganz einfach entweder mit dem eigenen PKW, dem Flugzeug oder per Bahn. Der Bahnhof liegt sehr zentral und so kann man nach der Ankunft sein Rom-Abenteuer direkt beginnen. Ein Tipp im Vorhinein: ein Stadtplan ist hier sehr hilfreich, damit man alle Sehenswürdigkeiten findet und sich bei den zahlreichen verwinkelten Straßen und Plätzen nicht verirrt.

Eine der Hauptattraktionen Roms ist das Kolosseum. Das größte Amphitheater der Antike diente damals zur Belustigung des Volkes. Hier wurden Gladiatorenkämpfe veranstaltet, welche ein Publikumsmagnet gewesen sind. Heutzutage erinnern kostümierte Italiener an diese Zeiten. Man kann sich mit den Gladiatoren fotografieren lassen. Besonders am Kolosseum, aber auch bei weiteren touristischen Attraktionen in Rom sollte man unbedingt auf sein Geld und die Handtaschen achten. Taschendiebe und kleine Trickbetrüger sind hier an nahezu jeder Ecke zu finden. Ein weiteres, der vielen Highlights, stellt das Forum Romanum dar. Auf einem großen Gelände kann man hier Ruinen des antiken Roms bestaunen.

Inmitten der Innenstadt befindet sich das Pantheon. Durch ein Loch in der Decke strahlt das Sonnenlicht in den „Tempel aller Götter“ herein. In unmittelbarer Nähe zum Pantheon befindet sich der berühmte Fontana di Trevi, der Trevibrunnen. Hier darf man in gar keinem fall vergessen, eine Münze über die rechte schulter ins Wasser zu werfen. Es heißt, dann kehrt man eines Tages nach Rom zurück. Ebenfalls zentral und ein beliebter Treffpunkt ist die Spanische Treppe. Hier tobt das Leben und zahlreiche junge und alte Menschen, Einheimische und Touristen tummeln sich hier zu jeder Tages- sowie Nachtzeit.

Wer sich in Rom aufhält, sollte einen Ausflug in die Vatikanstadt unternehmen. Der Petersplatz ist beeindruckend. Der riesige Vorplatz vor dem Petersdom ist mit dorischen Säulen umringt. Die Mitte des Kreises bildet der Obelisk Vaticano. Der Petersdom birgt weitere Highlights und von der Kuppel aus hat man einen fantastischen Blick. Die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle sind weltberühmt. Durch den Künstler Michelangelo, welcher die Decke der Sixtinischen Kapelle verzierte, ist das wohl bekannteste Kunstwerk der Welt entstanden. Diese Sehenswürdigkeiten mache eine jede der Städtereisen nach Rom zu einem Erlebnis, das man nicht so schnell oder besser gar nicht vergisst.

Jeder der sich in Rom aufhält, sollte hier eine original italienische Pizza mit hochdünnem Boden und italienisches Eis gegessen haben. Beides ist sehr günstig und schmeckt fantastisch. Anders als in Deutschland wird das Eis nicht in Kugeln in die Waffeltüte gegeben, sondern je nach Preis wird eine bestimmte Menge Eis in die Waffel gespachtelt.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*